Sprache wählen---

Eine neue und aufregende Partnerschaft für Pramac Racing und Prettl – auch in der Saison 2019 gemeinsam im Motorsport. Nach vielen Jahren MotoGP-Sponsoring wird Prettl Pramac Racing beim neuen, faszinierenden MotoE-Wettbewerb als Sponsor unterstützen.

Pfullingen/Dukestown – Die MotoE ist eine neue Motorradrennserie mit Elektromotorrädern, bei der jegliche benötigte Energie aus erneuerbaren Quellen bereitgestellt wird. Die MotoE wird in diesem Jahr auf fünf europäischen Strecken ihr Debüt feiern, wobei die fünf Grand Prix in Jerez (Spanien), Le Mans (Frankreich), Sachsenring (Deutschland), Spielberg (Österreich) und Misano (San Marino) parallel zu den MotoGP-Wochenenden stattfinden werden.

Pramac Racing ist eines der zwölf Teams des Wettbewerbs und geht mit dem erfahrenen MotoGP-Fahrer Alex De Angelis (Italien) und dem Endurance-Weltmeister Josh Hook (Australien) an den Start. Die Motorräder haben eine Batteriekapazität von 20kWh und eine Leistung von mehr als 100kW. Die Höchstgeschwindigkeit wird auf 270 km/h begrenzt.

Paolo Campinoti, Leiter des Pramac Racing Team, kommentiert das erneuerte Sponsoring: "Prettl ist viel mehr als ein Sponsor für Pramac Racing. Sie sind seit vielen Jahren bei uns und wir sind sehr froh, dass sie sich entschieden haben, erneut mit uns zusammenzuarbeiten und uns bei diesem neuen und aufregenden Abenteuer zu unterstützen".

Rolf Prettl, Gesellschafter der Prettl-Gruppe, ergänzt: "Wir freuen uns sehr, Pramac Racing bei diesem neuen Abenteuer einer vollelektrischen Rennserie zu begleiten. Die Unternehmen der Prettl-Gruppe bieten bereits in vielen Bereichen Lösungen für die Energiewende und Elektromobilität an, so dass es ein logischer Schritt war, Pramac Racing als Sponsor in der MotoE zu unterstützen. Es unterstreicht auch unsere grüne Vision und die Absicht, den Wandel auf vielen Ebenen zu gestalten, jetzt und in Zukunft".

 

Wir sind für Sie da - weltweit.